Französisch am Nikolaus-von-Weis-Gymnasium

Was ist eigentlich DELF Scolaire?
Ein französisches Sprachdiplom

Seit 3 Jahren kann man an unserer Schule ím Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (AG) das DELF-Diplom erwerben.

DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Française) ist eine vom französischen Ministerium für Bildung weltweit anerkannte Sprachzertifizierung für Französisch als Fremdsprache. Die DELF-Zertifikate sind unbefristet gültig und werden sowohl von französischen Universitäten als auch von Arbeitgebern international anerkannt.
Die Prüfungsinhalte und Niveaustufen entsprechen seit 2005 den Anforderungen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen. DELF-Prüfungen werden vom staatlichen „Centre International d´Etudes Pédagogiques (CIEP)“ (www.ciep.fr), das dem Ministerium für Bildung unterstellt ist, erstellt.

(Quelle: DELF Scolaire-Leitfaden, INSTITUT FRANÇAIS MAINZ)

Welche Vorteile bietet das DELF Scolaire?

  • Erwerb eines standardisierten und international anerkannten Sprachzertifikats.
  • Mit DELF lernt der/die Schüler/in frühzeitig eine echte Prüfungssituation kennen und sammelt somit wichtige Erfahrungen.
  • Die DELF-Prüfung ist eine Eintrittskarte für die integrierten Studiengänge der Deutsch-Französischen Hochschule sowie für einen Auslandsaufenthalt oder ein Praktikum.
  • Beruflich verwertbarer und schulunabhängiger Notennachweis ihrer Sprachkenntnisse (besonders nützlich bei Abwahl des Französischen vor dem Abitur) und Nachweis eines über die schulischen Tätigkeiten hinausgehenden Engagements.
  • Wertvolle Referenzen bei internationalen Arbeitgebern durch Bescheinigung von Niveau A1/A2/B1/B2 im Sprachzertifikat (Das im Abiturzeugnis vermerkte GER-Niveau gibt zwar einen wichtigen Hinweis auf die erreichten Kompetenzen, es wird aber von den meisten französischen Hochschulen nicht als gleichwertig zum offiziellen DELF-Zertifikat anerkannt).