Das Fach Physik

Physik im Stundenplan

Am Nikolaus-von-Weis-Gymnasium beginnt der Physik-Unterricht in Klasse 7, nachdem die Kinder im Fach „Naturwissenschaften“ bereits physikalische Phänomene kennengelernt haben. In Klasse 7 erteilen wir eine Wochenstunde Physik, in Klasse 8 bis 10 je zwei Wochenstunden. In der Oberstufe bieten wir in jedem Jahr einen Leistungskurs und einen Grundkurs an, die meist eher kleine Schülerzahlen aufweisen.

Bildungsauftrag, Verantwortung und Werthaltung

Das Fach Physik vermittelt unseren Schülerinnen und Schülern einen umfassenden Überblick über den Aufbau der Welt – von Atomen bis zu Sternsystemen. Sie lernen naturwissenschaftliches Arbeiten und Denken anhand der verschiedenen Fachgebiete und Konzepte der Physik, beispielsweise elektrische Spannung und Induktion im Basiskonzept Energie.
„Menschen stehen vor der Aufgabe, in der naturwissenschaftlichen Entwicklung Chancen und Risiken zu erkennen, zu bewerten, ihr eigenes Handeln verantwortungsvoll auszurichten und Nachhaltigkeit in den Blick zu nehmen,“ so der Lehrplan für die naturwissenschaftlichen Fächer für die weiterführenden Schulen in Rheinland-Pfalz (Klassenstufen 7 bis 9/10) von 2014.
In diesem Sinne haben wir gerade als dominikanische Schule das Ziel, dass unsere Schülerinnen und Schüler letztlich diese Verantwortung übernehmen können und eine entsprechende Werthaltung aufbauen.

Studien- und Berufswahl – auch für Mädchen und Frauen

Praktisch jedes Jahr entscheiden sich mehrere Schülerinnen und Schüler, die das Leistungsfach oder das Grundfach Physik durchlaufen haben, für ein naturwissenschaftliches oder technisches Studium. Diese Entwicklung wollen wir aktiv begleiten, indem wir schon während der Mittelstufe dafür werben, das Fach Physik auch für die Oberstufe zu wählen. Hierzu möchten wir insbesondere Mädchen ermutigen; trotz mancher zäher Vorurteile erzielen Mädchen oft bessere Leistungen als ihre männlichen Mitschüler.

Ausstattung

Im Jahr 2010 konnten wir unseren neu eingerichteten Physik-Lehrsaal einweihen. Sowohl die Freunde des Nikolaus-von-Weis-Gymnasiums als auch die Wilhelm-und-Milly-Vollmer-Stiftung haben den Umbau finanziell ermöglicht. Im Saal ist Platz für 32 Schüler/innen an 16 Tischen. Über ein Deckensystem haben je zwei Tische Zugang zu elektrischen Spannungen. Die Tische selbst sind mit einer Metallschiene versehen, an der Stativmaterial befestigt werden kann.
Experimente zunehmend selbstständig zu planen, durchzuführen und auszuwerten, ist Aufgabe naturwissenschaftlichen Unterrichts. In Klasse oder Kurs können die Tischgruppen ihre Versuche selbst aufbauen und durchführen. Für etliche Fachgebiete verfügen wir über je acht bis zehn Experimentier-Sets, mit denen die Gruppen arbeiten können – im je eigenen Tempo, oft auch mit zusätzlichen Aufträgen.
In frontal durchgeführten Experimenten können wir Messwerte mit dem System CASSY elektronisch erfassen. Mit dem Umbau des Saales haben wir ein Smartboard bekommen, an dem wir Messergebnisse wie Tabellen oder Diagramme gut sichtbar darstellen und auswerten können.
Fast schon selbstverständlich geworden ist inzwischen der Zugang zum Internet. Für Experimente, die den Rahmen einer Schule überschreiten, können wir Simulationen oder Videos aufrufen. Außerhalb des Unterrichts ergänzen wir unser Angebot durch Wettbewerbe wie den Landeswettbewerb Physik für die Sekundarstufe I. 
Exkursionen bieten wir gerne zum Dynamikum Pirmasens, zum Kernkraftwerk Philippsburg oder zu Hochschulen und Forschungseinrichtungen an.

###