JtfO Rudern – Landesentscheid 2019 in Mainz

Newskategorien (NWG) Schule sportlich

Am 11 Juni 2019 fand zum ersten Mal der Landesentscheid im Rudern nicht wie gewohnt in Schierstein, sondern dieses Jahr im Mainzer Industriehafen statt. Auch zum ersten Mal stellte das Niki einen Achter an den Start, welcher natürlich das Ziel von Berlin vor Augen hatte. Unserer Vorfreude entgegenkommend  stellte die Bäckerei Görtz uns zur Abfahrt im Reffenthal Käse-Laugenstangen,Muffins und Zitronenkuchen zur Verfügung. Gespannt auf unser Rennen fuhren wir mit einem gut gefüllten Reisebus mit Ruderern, Fans und Trainern/Betreuern nach Mainz. Dort angekommen konnten wir den Industriehafen mit seiner Regattastrecke sehen und stellten eine gerade Strecke ohne Wellen, Gegenwind oder Strömung fest, perfekte Voraussetzungen um zu gewinnen. Das erste Rennen sollte auch schon der Achter bestreiten und nach einer kurzen Aufwärm- und Dehnphase ging es für die Mannschaft aufs Wasser. So fuhren wir uns mit einem kleinen Programm warm und gewöhnten uns an die örtlichen Gegebenheiten. Die Zeit bis zum Start sank, und antiproportional dazu stieg die Aufregung jedes einzelnen im Boot. Nachdem wir zum Start aufgerufen wurden, uns auf die uns zugewiesene Bahn begaben, konnte jeder noch ein bis zwei Atemzüge nehmen und sich aufs Rennen fokussieren ehe das Startsignal ertönte und die Riemen das Boot Schlag für Schlag vorantrieben. Schon nach wenigen Schlägen konnten wir uns vor das Boot aus Mainz legen, zudem es für sie quasi ein „Heimspiel“ war. Über die Strecke konnten wir uns weitere Meter vor das gegnerische Boot setzen und im Endsprint noch ein gutes Stück dazu geben. Bei der Überquerung der Ziellinie ertönt die Zielglocke, welche signalisiert, dass wir gewonnen haben und uns somit für den Bundesentscheid in Berlin qualifiziert haben. Nachdem wir angelegt haben und uns von allen beglückwünschen ließen, konnten wir mit ruhigem Gewissen uns auf die Muffins und Kuchen stürzten. Wir alle freuen uns auf die bevorstehende Woche in Berlin, zudem es Jugend trainiert für Olympia im Rudern zum 50 Mal in Berlin gibt und man uns von einem Einlauf ins Olympia Stadion erzählte. Somit steht uns noch viel Training bevor um bei dieser besonders feierlichen Veranstaltung eine möglichst gute Platzierung herauszuholen.

Einen hervorragenden 2. Platz erreichten unsere Nachwuchsruderer im Gig-Doppelvierer mit Leon Becht, Benett Benkert, Elias Jakob, Leon Gronbach mit Steuermann Tom Pietsch. Sie mussten sich unter 6 Booten nach Vor- und Endlauf nur dem Boot aus Mainz geschlagen geben.

Das berichten unsere Ruderer:
Nach dem Aufriggern ginge es auch schon bald zu unserem ersten Rennen. Da wir das Rennen trotz einiger Fehler sicher gewonnen hatten, standen wir im ersehnten Finale. Die Aufregung stieg immer mehr bis zu unserem Start.
Dieser misslang jedoch völlig, so dass wir schnell einem großen Rückstand hatten. Doch durch einen fast perfekten langen Schlussspurt konnten wir noch einen zweiten Platz erringen. Wir waren mit unserer Leistung sehr zufrieden und glückliche Vizemeister.


Zurück