ECDL™ / ICDL™

Das Nikolaus-von-Weis-Gymnasium bietet seit 2010 als Anfängerkurs eine ECDL-AG für Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse (bevorzugt) bis zum Jahrgang 13 an. In der AG werden die Inhalte der Pflichtmodule M1 (Computer-Grundlagen), M2 (Online-Grundlagen), M3 (Textverarbeitung) und entweder das Wahlmodul M4 (Tabellenkalkulation) oder M6 (Präsentation) vermittelt. Die Teilnehmerzahlbeträgt max. 16, Ort ist der Informatiksaal. Unsere Schule ist als akkreditiertes Prüfungszentrum anerkannt.
Der ECDL™ / ICDL™ (European / International Computer Driving Licence) ist ein internationales Zertifizierungsprogramm zu den Kenntnissen und Fertigkeiten bei der Nutzung der wichtigsten Computeranwendungen. Er ist weltweit als „Eichmarke“ für Computerkenntnisse anerkannt und derzeit in 148 Ländern eingeführt.
Regierungen, internationale Organisationen (z.B. UNESCO), Schulen und Hochschulen sowie zahlreiche große Unternehmen fordern oder unterstützen die ECDL-Zertifizierung ihrer Mitarbeiter bzw. Schüler und Studenten. Sie erkennen, dass ein einheitlicher und international an den Praxisanforderungen validierter Bildungsstandard die Qualität der Ausbildung sichert und für die Teilnehmer motivierend ist.
Anders als bei einer einfachen Bescheinigung ist beim ECDL-Zertifikat eindeutig nachvollziehbar, welche Kenntnisse und Fertigkeiten ein Teilnehmer hat. Darin besteht auch der Wert des ECDL-Zertifikates für die Teilnehmer und für die Personalabteilungen der Unternehmen. Der ECDL gehört in jede Bewerbungsmappe. Ein weiterer Pluspunkt ist die internationale Anerkennung des Zertifikats.
International ist das Zertifikat als ICDL (International Computer Driving Licence) in 148 Ländern eingeführt; es gibt den ECDL bzw. ICDL in 38 Sprachen. International gibt es über 11 Millionen ECDL/ICDL-Kandidaten. In Deutschland haben seit 1997 mehr als 450.000 Kandidaten teilgenommen.
Der ECDL wird in vielen Ausbildungsberufen und von einigen Hochschulen als Leistungsnachweis anerkannt.
Der ECDL Core prüft sieben von neun einander ergänzende Wissensgebiete, die Module genannt werden:

  • Modul 1 Computer-Grundlagen (Pflichtmodul)
  • Modul 2 Online-Grundlagen (Pflichtmodul)
  • Modul 3 Textverarbeitung (Pflichtmodul)
  • Modul 4 Tabellenkalkulation
  • Modul 5 Präsentationen
  • Modul 6 Datenbanken
  • Modul 7 IT-Sicherheit
  • Modul 8 Bildbearbeitung
  • Modul 9 Online-Zusammenarbeit

Für den ECDL-Base müssen vier Teilprüfungen erfolgreich abgelegt werden. Nach Bestehen von sieben Prüfungen wird der ECDL Standard ausgestellt.Das Ganze muss innerhalb von drei Jahren, ab der 1. Prüfung abgeschlossen sein.
Die Tests zu den einzelnen ECDL-Modulen können beliebig oft wiederholt werden.
Vor der ersten Prüfung erwirbt der Teilnehmer an einem Testzentrum seine persönliche Skills Card: Auf dieser werden die einzelnen Teilprüfungen eingetragen.
Die ECDL™ Prüfungen können jederzeit in beliebiger Reihenfolge abgelegt werden, wobei die Pflichtmodule zwingend sind. Sobald der Kandidat alle entsprechenden Prüfungen erfolgreich absolviert hat, stellt die DLGI das zugehörige ECDL™ Zertifikat aus.

Kosten pro Schüler    
ECDL Base mit 4 Modulen 95,-€  
ECDL Standart mit weiteren 3 Modulen 45,-€ (ECDL Base vorrausgesetzt)
(ohne Wiederholungstests ggf. auf 2 Jahre verteilt)    
Wiederholungstest 15,-€  

Weitere Informationen finden sie auf der Homepage von ECDL: www.ecdl.de