Anders streiten lernen

Interessierte Schülerinnen und Schüler erhalten ab der 9. Klasse die Möglichkeit, nach dem Bensberger Mediationsmodell zu Schulmediatoren ausgebildet zu werden.

Kinder lernen Laufen und Sprechen, sie entdecken ihre Umwelt, später lernen sie Lesen, Schreiben und Rechnen und noch vieles mehr. Auch richtig streiten will gelernt sein. Dazu bietet sich die Mediation an, bei der die Parteien unter Mithilfe eines außenstehenden allparteiischen Vermittlers ihre Gegensätze einvernehmlich zu lösen, zu überwinden versuchen.

Unsere Schülermediatoren helfen Kontrahenten beim Finden einer einvernehmlichen und gewaltfreien Lösung ihrer Probleme. So können Konflikte durch unparteiische Dritte konstruktiv bearbeitet werden. Kinder und Jugendliche erfahren auf diesem Weg, dass Konflikte zur Zufriedenheit beider Seiten und in eigener Verantwortung gelöst werden können

.Mit Hilfe der „Erst-Hilfe im Streit“ und in ausführlichen Konfliktgesprächen nach einem strukturierten Leitfaden lernen Erwachsene, Jugendliche und Kinder gewaltfrei und eigenverantwortlich zu agieren.

 

Wir helfen euch bei euren Konflikten!

Ziele

Die Ziele sind

  •     Aufbau einer konstruktiven Konfliktkultur
  •     Erwerb von mediativen Konfliktlösekompetenzen
  •     Förderung von sozialem und werteorientiertem Handeln
  •     Sicherung von Qualität
  •     Hohe Praxisorientierung
  •     Kontinuierliche Weiterentwicklung

 

Streithelfer und Streitschlichter

Im Bensberger Mediations-Modell® gehört die Ausbildung von sozial kompetenten Streitschlichtern in den weiterführenden Schulen zum festen Programm. Die Schüler erwerben in ihrer Ausbildungszeit fundierte Kenntnisse, um im Vormittagsbereich des Schulgeschehens ihre Mitschüler zu unterstützen, Streitigkeiten konstruktiv zu schlichten. Die vielfältigen Erfahrungen aus dem Schulalltag zeigen, dass die Schüler nach der Ausbildung ihre Aufgabe mit Kompetenz, Engagement und Verantwortung erfüllen.

###